* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt




Webnews

Webnews







22.9.07 20:07


wenn du wirklich willst

Wenn du wirklich willst
Versetzt du Berge
Wenn du wirklich willst
Werden aus Riesen Zwerge

Wenn du wirklich willst
Heilen deine Wunden
Wenn du wirklich willst
Werden aus Stunden Sekunden

Wenn Du wirklich willst
Lernst du zu fliegen
Wenn du wirklich willst
Lernst du dich zu lieben

Wenn du wirklich willst
Gehst du den weglosen Weg


Sei du selbst
Steh zu dir
Die Wahrheit wird gelebt
Und nicht doziert

Du bist, was du warst
Und du wirst sein, was du tust
Beginne, dich zu lieben
Und du findest, was du suchst


Alles, was du wissen willst
Alles, was du suchst
Findest du in dir
Denn du bist, was du tust

Bohr in deine Wunden
Mach dir klar, daß du noch lebst
Finde dich selbst
Bevor du innerlich verwest

Wenn du wirklich willst
Veränderst du dein Leben
Wenn du wirklich willst
Lernst du zu vergeben

Wenn Du wirklich willst
Lernst du an dich zu glauben
Wenn du wirklich willst
Öffnest du dir die Augen

Wenn du wirklich willst
Wird Großes klein
Wenn du wirklich willst
Werde ich bei dir sein

Wenn du wirklich willst
Baust du eine Leiter zum Mond


Sei du selbst
Steh zu dir
Die Wahrheit wird gelebt
Und nicht doziert

Du bist, was du warst
Und du wirst sein, was du tust
Beginn, dich zu lieben
Und du findest, was du suchst


Alles, was du wissen willst
Alles, was du suchst
Findes du in dir
Denn du bist, was du tust

Bohr in deine Wunden
Mach dir klar, daß du noch lebst
Finde dich selbst
Bevor du innerlich verwest
22.9.07 19:16


Gefangen in der endlosen Tiefe, dem kunklen und kleinen Loch ohne Licht & Hoffung?! Alles nur Schicksal? Wer kennt schon die Antwort? Oder doch bloß Schein? Vielleicht gibt es doch noch einen Funken Glaube? Im TOD? Verdammnis?

Schreie nach Hilfe, nach Liebe, Geborgenheit und Beachtung werden überhört...wollen nicht erhört werden! 

6.9.07 11:33


Das Leben

Was ist mit mir geschehen? Ich sitze hier, in meinem Bett, nachts...fühle mich richtig schlecht. Ich denke überhaupt nichtmehr an die Zukunft. Irgendwie mache ich mir doch gerade mein Leben kaputt. Aber was bedeutet schon Leben? Was ist das Ziel? -Karriere-guter Job- Familie- glückliche Ehe- Kinder- einfach zufrieden- vllt sogar "allein" ? Ich weiß es nicht. Und immoment kommt mir alles so unwirklich vor. Lebe ICH wirklich? MEINE Gedanken, Träume, Wünsche, Ängste? Ist mein Alltag wirklich real? Oder bin ich bloß gefangen in einem bösen Albtraum? Doch wann wache ich auf?
6.9.07 11:29


Sprüchle

 

Fantasie ist wichtiger als Wissen,
denn Wissen ist begrenzt!

 

Du bist nicht alles, aber ohne Dich ist alles nichts.

  

Zwischen zu früh und zu spät liegt immer nur ein Augenblick

29.8.07 22:44


ich+ich

Auch wenns nich ganz meiner Musikrichtung entspricht hat der Text was... 

Wenn meine Seele grau ist nichts macht mehr Sinn
Ich bin ganz oben und ich weiss nicht mehr wohin ich gehen soll
Wo viele Schatten sind, da ist auch Licht
Ich laufe zu Dir, ich vergess' Dich nicht
Du kennst mich und mein wahres Gesicht

Du erinnerst mich an Liebe
Ich kann sehen wer Du wirklich bist
Du erinnerst mich daran wie es sein kann

Wozu der ganze Kampf um Macht und Geld
Was soll ich sammeln hier auf dieser Welt
Wenn ich doch gehen muss, wenn mein Tag gekommen ist
Wenn meine innere Stimme zu mir spricht
Ich bin taub und hör sie nicht
Dann schau mich an und halte mich

Erinner mich an Liebe
Zeig mir wer Du wirklich bist
Erinner mich daran wie es sein kann
Erinner mich an Liebe
Zeig mir wer Du wirklich bist
Erinner mich daran wie es sein kann

Da ist ein Weg so weit
Und endet in Unendlichkeit
Da ist ein Fluss lang und schön
Ich kann das Ende nicht sehn,
ich kann das Ende nicht sehn....

Du erinnerst mich an Liebe
Ich kann sehen wer Du wirklich bist
Du erinnerst mich daran wie es sein kann
Erinner mich an Liebe
Zeig mir wer Du wirklich bist
Erinner mich daran wie es sein kann

Wenn meine Seele grau ist nichts macht mehr Sinn
Ich bin ganz oben und ich weiss nicht mehr wohin ich gehen soll

29.8.07 13:40


lachen-weinen

das Mädchen steht auf dem Hügel
steht einfach da
starr
lebt sie?
auf ihrer Wange glänzt ein Diamant
glänzt in der untergehenden Sonne
eine Träne
ihr Kleid ist zerschnitten
in Fetzen gerissen
es ist ihr erstes
das Einzige
es gibt kein neues
aus den Rissen tropft es
Striemen auf ihrem Arm
auf ihrem Bein
rot
sie trocknet aus
ihr Kleid ist zerschunden
voller Wunden
die niemals vergehen
die Narben sind ewig
geraten niemals in Vergessenheit
Besessenheit
sie lacht
wir lachen
sie weint
doch wer weint mit ihr?
niemand
es ist niemand da
keiner sieht ihr zerrissenes Kleid
keiner sieht ihr beschissenes Leid
doch ihr Lachen
das sehen sie
das andere ist nicht wichtig
es ist ihr Alles
ein Teil von ihr
kein teil von uns
sie steht einfach da
auf dem Hügel
starr
eine Träne glänzt auf ihrer Wange
in der untergehenden Sonne
ihr Untergang
ihr erstes Kleid
niemand sieht sie untergehen
die Sonne ist weg
das Mädchen ist weg
doch keiner sieht's

29.8.07 00:41


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung